Sächsischer Förderpreis für Demokratie 2015
 
 

Der Sächsische Förderpreis für Demokratie 2015

AND THE WINNER IS ...

 
die den mit 5.000 Euro dotierten Hauptpreis erhielt,
 
sowie

Jürgen Opitz, Bürgermeister der Stadt Heidenau,

der den undotierten KOMMUNENPREIS verliehen bekam.

 

 

Anerkennungspreise in Höhe von je 1.000 Euro gingen an:
 

·         Banda Comunale - mit der Initiative Neujahrsputz und der Angsthasen Prozession

 

·         Bündnis „Willkommen in Roßwein“

   

·         Initiativkreis Antirassismus - mit dem Projekt „Die verschwiegenen Toten“

   

·         Legida? Läuft nicht. Leipziger Studierende gegen Rassismus

   

·         Schüler für Flüchtlinge

 

  

Die Preisverleihung fand am 9. November 2015 im Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden statt. Die LAUDATIO hielt Anja Reschke, Yellow Umbrella und Sebastian Krumbiegel sorgten für gute Stimmung.

Eine kleine Pressenachlese hier beim mdr, der lvz und auf Netz gegen Nazis.

 
Insgesamt 64 Initiativen, Projekte, Kommunen und Landkreise hatten sich an der Ausschreibung zum Sächsischen Förderpreis für Demokratie 2015 beteiligt. Viele von ihnen wurden von Dritten vorgeschlagen, die sich ebenfalls für Demokratie und eine lebendige Initiativenlandschaft engagieren.