Teilnahme

 

An wen richtet sich die Ausschreibung?

 

Es gibt zwei Möglichkeiten der Teilnahme: Projekte und Kommunen können sich selbst bewerben oder von anderen für den Preis nominiert werden.

 

Eingeladen sind Projekte und Kommunen, die:

• sich für eine demokratische Alltagskultur stark machen,

• sich für die Einhaltung von Menschenrechten und Minderheitenschutz in ihrer Region engagieren,

• sich offensiv mit Antisemitismus, Rechtsextremismus und Rassismus auseinandersetzen,

• Betroffene rechter Gewalt oder Flüchtlinge in ihrer Region unterstützen,

• in Unternehmen für ein diskriminierungsfreies Betriebsklima einstehen,

• die Zusammenarbeit mit Schulen, lokalen Unternehmen, Vereinen und Initiativen, Polizei und Kirchengemeinden fördern.

 

Wie und bis wann kann man sich bewerben?

 

Für eine Bewerbung nutzen Sie bitte unseren Bewerbungsbogen (Word-Dokument, 55.5 KB).
Für eine Nominierung nutzen Sie bitte unseren Vorschlagsbogen (Word-Dokument, 51 KB).
 
Beide Bögen können heruntergeladen und digital ausgefüllt werden.

Ihren ausgefüllten Bewerbungs- bzw- Vorschlagsbogen senden Sie bitte - vorzugsweise per Email - bis zum 

 

1. September 2015

 

an: preis@amadeu-antonio-stiftung.de

Betreff: Sächsischer Förderpreis für Demokratie

 

oder per Post an:

Amadeu Antonio Stiftung

Stichwort: Förderpreis

Industriegelände Straße B Nr. 8
02977 Hoyerswerda

 

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.